30 Tage Rückgaberecht

  Kostenloser Rückversand

  Sicher einkaufen dank SSL

Wunderschöne Kokedama kinderleicht selber machen

Mehr als bloß ein Ball aus Moos

Bei Kokedamas ist der Name Programm - denn aus dem japanischen übersetzt, heißt Kokedama ganz einfach Moosball. Was sich zuerst nach ungewolltem Grün auf der Rasenfläche anhört, kann in Form eines Kokedamas wunderschöne Deko werden. Denn diese Moosbälle werden mit Zierpflanzen bestückt und dekorativ im oder ums Haus herum platziert. Ursprünglich als Bonsai der armen Leute bekannt, erobern diese schönen kleinen Kugeln nach und nach die Balkone der Welt. In Deutschland sind Kokedama noch relativ unbekannt und daher selten in Gartencentern zu finden. Aber das ist noch lange kein Grund zum Ärgerniss - denn Kokedama lassen sich kinderleicht selber herstellen und wir zeigen Ihnen wie!

In 7 Schritten zum eigenen Kokedama

Dekorative Zierpflanzen hören sich zunächst vielleicht nicht ganz so besonders an - doch das sind Kokedama allemal. Denn sie kommen ganz ohne Topf aus und machen dadurch einen sehr natürlichen und eleganten Eindruck. In diesem Blogartikel erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um sich ihren eigenen kleinen Deko-Moos-Ball kinderleicht selber zu basteln. Von den Materialien, über eine Schritt-für-Schritt Anleitung bis zur Pflege: 
moos-kokedama

Materialien

Für das Basteln ihres eigenen Kokedamas benötigen Sie nich viel. Ausreichend sind:

  • eine Zierpflanze Ihrer Wahl (bspw. Bambus, Farne, Orchideen)
  • ein Stück Moos (groß genug, um die Wurzeln Ihrer Pflanze zu bedecken)
  • Wasser
  • Bonsaierde
  • Blumenerde 
  • Schnurr
  • Schere
  • Handschuhe
  • Kaffeefilter (nur bei Orchideen - da diese die normale Blumenerde nicht vertragen setzen Sie die Wurzeln zunächst in einen Filter

Kokedama können Sie in vielen verschiedenen Größen basteln - immer abhängig von der Zierpflanze, die Sie sich aussuchen. 

Schritt-für-Schritt zum eigenen Kokedama

  1. Als erstes nehmen Sie Ihre Zierpflanze aus dem Topf. Hierbei schütteln Sie die restliche Erde um die Wurzel vorsichtig ab und kürzen gegebenenfalls zu lange Wurzeln etwas.

  2. Als nächstes wird die Erde zubereitet. Hierzu zerkleinern Sie etwas Moos und mischen es zu gleichen Teilen mit der Bonsai- und der Blumenerde, sodass alle drei 'Zutaten' zu jeweils einem Drittel in der Mischung vorhanden sind. 

  3. In einer Schüssel mischen Sie die Erde-Moos-Masse mit etwas Wasser. Nutzen Sie genau so viel Wasser, dass das ganze eine leicht matschige Konsistenz annimmt. Ob Ihre Masse die richtige Konsistenz hat, können Sie dadurch testen, dass Sie diese zu einem Ball formen. Wenn dieser unter etwas Druck nicht auseinander fällt, haben Sie die richtige Konsistenz gefunden. 

  4. Nun formen Sie ein Loch in der Mitte der Erde-Moos-Wasser Masse und setzten die Pflanze hinein. Mit Ihren Händen formen Sie anschließend einen Ball, der die Wurzeln der Pflanze umschließt.

  5. In diesem Schritt kommt das eigentliche Moos zum Einsatz. Dieses wickeln Sie nun um den Erdball, sodass dieser vollständig mit Moos bedeckt ist. 

  6. Damit das Moos auch auf Dauer an dem Erdball kleben bleibt, wickeln Sie nun die Schnurr mehrfach netzförmig um den Ball. Soll die Schnurr nicht sofort auffallen, empfiehlt es sich, eine durchsichtige Nylonschnurr zu nutzen.

  7. Fertig ist ihr Kokedama!
kokedama-selber-machen

Hier fühlt sich Ihr Kokedama besonders wohl

Bei der Wahl des Stellplatzes für Ihr Kokedama gibt es nicht sonderlich viel zu beachten. Um eine schnelle Austrocknung Ihres Moosballs zu verhindern, sollten Sie es vermeiden, diesen in die direkte Sonne zu hängen oder stellen. Auch empfiehlt es sich, das Kokedama nicht zu nah an eine Wand zu hängen, da diese dadurch leicht verschmutzt werden kann. Ansonsten sind ihrer Fantasie und Dekorierfreude keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie Ihr Kokedama hängen, schweben oder stellen Sie es als Deko auf den Tisch.

So pflegen Sie Ihr Kokedama

Wie jede andere Pflanze auch, müssen Kokedama gegossen werden. Doch könnte die übliche Gießkanne hier eventuell etwas Chaos verursachen. Aber keine Sorge - auch hierfür gibt es natürlich einen Trick. Stellen Sie ihren Kokedama einfach für etwa 15 Minuten in eine Schüssel mit Wasser. Dies wiederholen Sie in der Regel einmal die Woche - je nach Größe des Kokedama kann die Zeit allerdings auch variieren. 

Sollten Sie ihren Kokedama gerade nicht von seinem Platz abbauen wollen, können Sie diesen alternativ auch mit einer Sprühflasche bewässern.
moos-bewaessern

Wenn Sie generell ein Fan von Miniaturgärten sind, dann überlegen Sie doch einmal, sich Microgreens auf Ihrer Fensterbank anzupflanzen. 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Vielen Dank für die schnelle Lieferung und den tollen Schirm. Nach so etwas habe ich sehr lange gesucht. Ich freue mich auf die ersten Sonnenstrahlen. Machen Sie weiter so, viel Erfolg! Dieter Brechten Hamburg
Der Schirm passt perfekt auf unseren Balkon, wir werden Sie garantiert weiterempfehlen Elisabeth Bärenz Röthenbach an der Pegnitz
Vielen Dank für die unkomplizierte Bestellung und den freundlichen Kontakt. Die drei Schirme waren eine Bereicherung für unsere Aufführung Malmö Staatstheater Schweden
Wir werden aus der Nachbarschaft wegen des wunderschönen Sonnen- schirmes angesprochen. Aus Freiburg werden sicher noch viele Bestellungen folgen" Familie Spitznagel Freiburg