30 Tage Geld-zurück-Garantie

  Kostenloser Rückversand

  Sicher einkaufen dank SSL

Erdbeeren auf dem Balkon überwintern - wir zeigen wie es geht!

 

Erdbeerpflanzen winterfest machen - in nur 3 Schritten!

 

 

Damit die Früchte der Erdbeerpflanze das volle Aroma entfalten, sollten sie am besten an einem sonnigen Standort stehen. Wenn die Kraft der Sonne im Spätsommer langsam nachlässt und die Tage kälter werden, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden, um die Pflanzen sicher ins nächste Jahr zu bringen.

 

Wir zeigen Ihnen in drei einfachen Schritten, wie Sie ihre Erdbeeren erfolgreich auf dem Balkon oder der Terrasse überwintern.

 

 

Prinzipiell gilt:

 

Erdbeeren sind heimische Pflanzen und somit winterhart. Das bedeutet, dass es sich bei ihnen um mehrjährige Pflanzen handelt, die auch den in unseren Breitengraden üblichen Frost überstehen können. Allerdings sollten Sie ihren Pflanzen dabei ein wenig unter die Arme greifen, damit es sicher gelingt.

 

Wenn Sie dabei diese drei Punkte richtig umsetzen, werden Sie auch im kommenden Jahr viele süße Früchte aus Ihrer eigenen Erdbeerzucht genießen können:

 

1. Säubern und Schneiden

2. Standort, Unterpolsterung und Abdeckung

3. Gießen und Düngen

  

 

1. Säubern und schneiden der Erdbeerpflanzen vor dem Winter

 

Nach der letzten Ernte Mitte bis Ende Juli sollte die Pflanze zunächst gesäubert werden, um sie vor möglichen Pilzkrankheiten zu schützen, die sich über den Winter ausbreiten könnten. Dünnen Sie die Pflanze dazu aus, indem Sie Ableger, alte Blätter und lange Triebe mit der Gartenschere entfernen. So muss die Pflanze zum Erhalt dieser nicht unnötig Energie aufbringt und kann diese vollständig zum Überwintern nutzen.

 

Wichtig ist, dass das Herzstück der Pflanze dabei intakt bleibt! Sammeln Sie anschließend die entfernten Pflanzenteile auf, damit nichts auf der Pflanzenerde liegen bleibt, durch das sich eine Fäulnis bilden könnte.

 

Bei jungen Pflanzen, die noch keine Früchte getragen haben, entfällt dieser erste Schritt. Ebenso bei spättragenden Sorten, da sie ansonsten nicht genügend Regenerationszeit hätten, um im Herbst neue Blätter und Blüten auszubilden. Die Blüten der Erdbeeren werden nämlich bereits im Herbst gebildet. Ein Beschnitt nach Mitte bis Ende Juli würde den Ertrag des nächsten Jahres daher schmälern.

 

 

2. Standort, Unterpolsterung und Abdeckung der Erdbeerpflanzen

 

Da es sich um winterharte Pflanzen handelt, reicht es in klimatisch wärmeren Regionen bereits aus, die Erdbeerpflanzen zum Überwintern an einen wind- und wettergeschützten Platz auf dem Balkon oder die Terrasse zu stellen.

 

So ein Platz kann eine Stelle direkt an einer Hauswand sein. Um die Wurzeln vor der Kälte zu schützen, sollten Sie die Pflanzentöpfe auf ein isolierendes Material wie Holz, Styrodur oder Styropor stellen und sie so unterpolstern. Sie können auch etwas Stroh um die Pflanzentöpfe herumlegen, um sie zusätzlich zu isolieren.

 

In kühleren Regionen können Sie die Pflanzen zusätzlich abdecken, um sie vor Frost zu schützen. Dazu eignen sich Vlies oder Reisig. Mit Stroh sollten Sie die Pflanze nicht ganz abdecken, da Stroh ein feuchtes und Pilze anlockendes Mikroklima bildet. Reisig und Vlies sind luftdurchlässiger und sorgen für eine ausreichende Luft- und Feuchtigkeitszirkulation.

 

Bei längerem und starkem Dauerfrost können Sie die Erdbeerpflanzen schützen, indem Sie diese während dieser Zeit in einer unbeheizten Garage oder einem unbeheizten Gewächshaus unterstellen. 

 

Behalten Sie den Frostschutz bis zum letzten Spätfrost bei, da die Erdbeerblüten im Frühjahr sehr empfindlich sind. Entfernen Sie die Abdeckung nach dem Winter jedoch wieder rechtzeitig, damit sich darunter keine Fäulnis bildet.

 

3. Gießen und Düngen der Erdbeerpflanzen im Winter

 

Auch im Winter sind Erdbeerpflanzen, die an überdachten Stellen stehen, auf eine Wasserzufuhr angewiesen. Gegossen werden sie jedoch nur an frostfreien Tagen und sehr sparsam. So wird verhindert, dass beim nächsten Frost noch zu viel Wasser in der Erde und den Wurzeln steckt, das gefrieren und die Wurzeln beschädigen könnte.

 

Um die Pflanze noch besser vor Frost zu schützen, können Sie der Erde um die Wurzeln herum etwas Sand untermischen. Zu guter Letzt kann eine ganz leichte Düngung mit einem organischen Dünger den guten Start ins kommende Frühjahr erleichtern.

 

Zusammenfassung:

 

  • Nach der letzten Ernte Mitte bis Ende Juli die Pflanzen säubern und schneiden (außer junge Pflanzen und spättragenden Sorten)

  • Die Pflanzenkästen an windgeschützte Plätze stellen, unterpolstern und in kühlen Regionen abdecken

  • Auf eine gute Luft- und Feuchtigkeitszirkulation achten

  • Bei längerem und starkem Dauerfrost in einer unbeheizten Garage oder einem unbeheizten Gewächshaus unterstellen bis der Frost nachlässt

  • An frostfreien Tagen untergestellte Pflanzen mäßig gießen und ganz leicht Düngen

  • Entfernen Sie den Frostschutz nach dem letzten Spätfrost rechtzeitig

 

Wie Sie Erdbeeren erfolgreich auf dem Balkon oder der Terrasse züchten, zeigen wir Ihnen in unserem Artikel so klappen die Erdbeeren auf dem Balkon garantiert

Und wie Sie nicht nur ihre Erdbeerpflanzen sondern auch ihre Balkon- oder Terrassenmöbel winterfest machen, sehen Sie in dem Artikel Terrassenpflege leicht gemacht.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Vielen Dank für die schnelle Lieferung und den tollen Schirm. Nach so etwas habe ich sehr lange gesucht. Ich freue mich auf die ersten Sonnenstrahlen. Machen Sie weiter so, viel Erfolg! Dieter Brechten Hamburg
Der Schirm passt perfekt auf unseren Balkon, wir werden Sie garantiert weiterempfehlen Elisabeth Bärenz Röthenbach an der Pegnitz
Vielen Dank für die unkomplizierte Bestellung und den freundlichen Kontakt. Die drei Schirme waren eine Bereicherung für unsere Aufführung Malmö Staatstheater Schweden
Wir werden aus der Nachbarschaft wegen des wunderschönen Sonnen- schirmes angesprochen. Aus Freiburg werden sicher noch viele Bestellungen folgen" Familie Spitznagel Freiburg