30 Tage Geld-zurück-Garantie

  Kostenloser Rückversand

  Sicher einkaufen dank SSL

Ist Bambus wirklich nachhaltig?

Ist_Bambus_wirklich_nachhaltig

Wir machen den Faktencheck und prüfen wie nachhaltig Bambus wirklich ist!

Bambus boomt, egal ob als Zahnbürsten, Kaffeebecher To Go, Parkett oder Fahrrad – das tropische Süßgras findet auch hierzulande im Alltag immer mehr Verbreitung. Über seine Rolle als Sichtschutz oder Sprosse im Salat ist der schnellwachsende Rohstoff längst hinausgewachsen. Doch wie grün ist Bambus wirklich?

 

Bambuswald

Bambuspflanzen sind wahre Wachstumswunder

Die verholzenden Halme des Bambusgras können je nach Art bis zu einem Meter pro Tag wachsen und bis zu 30 Meter hoch werden. Zwei der drei Unterarten des Bambus gehören zu den verholzenden Sorten. Schon nach drei bis fünf Jahren beginnen die Halme zu verholzen und können gefällt werden. Im Gegensatz zu den vergleichsweise langsam wachsenden Bäumen stirbt die Bambuspflanze beim Fällen ihrer Halme nicht ab sondern regeneriert. Möglich ist dies durch ein weitläufiges unterirdisches Wurzelsystem (Rhizom), aus dem ständig neue Triebe nachwachsen und so das Überleben der Pflanze sichern. Bambus in seinem Garten zu Pflanzen sollte daher eine wohlüberlegte Entscheidung sein. Wenn Sie dennoch nicht auf diese exotische und dekorative Pflanze verzichten möchten, empfiehlt es sich den Bambus in Planzenkübeln zu halten.

Bambuswurzeln 

Bambus ist gut für den Boden und dabei anspruchslos im Anbau

Die Rhizome wachsen netzartig in einer Tiefe von rund zehn bis 30 Zentimetern, bei einigen Arten sogar bis 100 Zentimetern.

Die verzweigten Wurzelsysteme schützen nicht nur die Pflanze, sondern sind auch gut für die Böden, da sie diese festigen und so Bodenabtragungen (Erosion) vermindern.

Durch ihr schnelles Wachstum binden Bambuspflanzen bis zu viermal mehr Kohlenstoffdioxid aus der Luft als andere Baumarten. Und dabei kann für den Anbau der widerstandsfähigen Pflanze auf den der Einsatz von schädlichen Pestiziden, Düngemitteln oder künstlichen Bewässerungsmethoden vollständig verzichtet werden.

 

   

Bambusblatt

 Bambus im Kampf gegen Dürre und Armut 

Diese Genügsamkeit des Bambus und seine positiven Eigenschaften auf die Bodenerosion haben dazu geführt, dass Bambus mittlerweile in Ländern wie Äthiopien angepflanzt wird. Die schnellwachsende Pflanze soll dabei helfen die sich schnell ausbreitende Wüste zurück zu drängen. Dabei bieten die Bambuspflanzen den Einheimischen eine nachhaltige Alternative zur Abholzung des stark gefährdeten Regenwaldes und schafft so neues wirtschaftliches Potential in diesen Regionen.

   

 

Bambus_Fahrrad

Bambus ist die Buche Ostasiens

Die verholzten Bambushalme sind als Baumholzalternative vielfältig einsetzbar. Bambus ist innen hohl, was zu einer hohen Belastbarkeit bei geringem Eigengewicht führt. Diese technische Eigenschaft führt dazu, dass es in Asien so beliebt ist wie hierzulande Eiche oder Buche. Es ist hart und dicht genug, damit sich daraus zum Beispiel stabile und langlebige Möbel und Bodenbeläge  herstellen lassen und dabei leicht und flexibel genug um sich als Baumaterial zu eignen.

 

FSC-Siegel_fuer_Bambus

 

Das FSC-Siegel garantiert Umweltstandards und nachhaltige Anbau- und Erntemethoden

Bambus wächst in tropischen Gebieten rund um den Äquator, das Hauptimportland ist China. Von dort wird mittlerweile auch FSC-zertifizierter Bambus exportiert, bislang jedoch nur in kleinen Mengen.

Das Forest Stewardship Council Siegel garantiert Umweltstandards und nachhaltige Anbau- und Erntemethoden.

 

 

 

 

    

Wueste_in_Aethiopien

Bambusabbau gilt als sozialverträglich

Die Standards in den Produktionsbedingungen werden durch das FSC-Siegel nicht überwacht. Bislang findet der Bambusanbau jedoch zum größten Teil noch in kleinbäuerlichen Betrieben statt, die den Rohstoff in geringen Mengen in bergig gelegenen Regionen von Hand ernten. Er ist noch nicht in dem Ausmaß industrialisiert wie der Anbau von Kaffee, Bananen oder Baumwolle, der teils unter sehr schlechten Umwelt- und Sozialstandards stattfindet und gilt aufgrund dessen als sozialverträglich.

   

Der_gruene_Daumen_fuer_Bambus

Fazit

Der Anbau der Pflanze ist aufgrund des geringen Wasserverbrauchs und des Verzichts auf Pestiziden und Düngemitteln nachhaltig und ressourcenschonend. Auch wenn der Rohstoff einen weiten Weg hinter sich zurücklegen muss, stellt er in der Bilanz eine gute Alternative zum Baumholz und Plastik dar.

Mehr faszinierende Fakten rund um das Thema Bambus finden Sie hier.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Vielen Dank für die schnelle Lieferung und den tollen Schirm. Nach so etwas habe ich sehr lange gesucht. Ich freue mich auf die ersten Sonnenstrahlen. Machen Sie weiter so, viel Erfolg! Dieter Brechten Hamburg
Der Schirm passt perfekt auf unseren Balkon, wir werden Sie garantiert weiterempfehlen Elisabeth Bärenz Röthenbach an der Pegnitz
Vielen Dank für die unkomplizierte Bestellung und den freundlichen Kontakt. Die drei Schirme waren eine Bereicherung für unsere Aufführung Malmö Staatstheater Schweden
Wir werden aus der Nachbarschaft wegen des wunderschönen Sonnen- schirmes angesprochen. Aus Freiburg werden sicher noch viele Bestellungen folgen" Familie Spitznagel Freiburg